Autorin

Katharina Hartwell wurde 1984 in Köln geboren.

Sie studierte Anglistik und Amerikanistik in Frankfurt am Main (Magister) und anschließend Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig (Master). Ihr erster Roman „Das Fremde Meer“(Berlin Verlag) erschien 2013, ihr zweiter Roman „Der Dieb in der Nacht“ (Berlin Verlag) 2015. Für ihre Kurzprosa wurde sie mit dem MDR Literaturpreis sowie dem Würth-Literaturpreis ausgezeichnet. Außerdem erhielt sie Aufenthaltsstipendien u. a. am Literarischen Colloquium Berlin und an der Akademie Schloss Solitude.

Im Frühjahr 2020 erschien der erste Band ihrer Jugendbuch-Trilogie "Die Silbermeer-Saga" im Loewe Verlag.

Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet sie als freie Übersetzerin und Korrektorin.

Sie lebt seit 2015 in Berlin.

Auszeichnungen & Stipendien

  • 2020 — Arbeitsstipendium des Berliner Senats
  • 2020 — Shortlist Krefelder Fantastikpreis für Die Silbermeersaga – Der König der Krähen
  • 2018 — Aufenthaltsstipendium auf Schloss Wiepersdorf, Brandenbrug
  • 2016/17 — Aufenthaltsstipendium auf Schloss Solitude, Stuttgart.
  • 2016 — Harder Literaturpreis für die Kurzgeschichte „Das Foto der Katze in der Wohnung des toten Mannes“
  • 2015 — Würth-Literaturpreis für die Kurzgeschichte „Konstantin West und ich sehen uns eine Wohnung an, in die wir niemals einziehen werden“
  • 2014 — Seraph – Preis für fantastische Literatur. Bestes Debüt 2013 „Das Fremde Meer“
  • 2013 — Sylter Inselschreiberin
  • 2013 — Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin
  • 2013 — Junger Literaturpreis Pfaffenhofen für „Das Fremde Meer“
  • 2012 — Aufenthaltsstipendium Prag (Hessisches Literaturstipendium)
  • 2011 — Aufenthaltsstipendium im Künstlerdorf Schöppingen
  • 2010 — Preisträgerin des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst
  • 2009 — 1. Platz beim 14. MDR Literaturwettbewerb für Kurzgeschichten.
  • 2006 — Preisträgerin des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst